Home » Rezepte » Amuse-bouche » BB - Bananen Beignets

Beignets Bananes- Bananen Krapfen


Ich bin in Loum aufgewachsen daher kann ich keine Bananen mehr sehen.

Wer sich fragt warum? Loum ist eine Kleinstadt in Kamerun, eine Region die hauptsächlich von Bananenanbau und deren weltweiten Export lebt. Als Kind gab es überall Bananen. Sie wurden in allen Variation gegessen, ob grün, gelb, braun, gekocht, gebraten, gegrillt, püriert... (Ich klinge hier wie Baba aus dem Film Forest Gump :-) )

Daher meine kleine Abneigung gegen Bananen...

ABER! Die einzige Form, in der ich Bananen liebe sind als Beignets Bananes. Die werden ähnlich wie die BH/Beignets de farine zubereitet nur einfacher, da sie keine Aufgehzeit brauchen. Außerdem sind sie praktisch beim Retten von nicht gegessenen überreife Bananen wunderbar geeignet.

Ich präsentiere Dir hier eine meiner lieblings Snacks, mit denen ich meine Familie und Freunde oft begeistere.

Viel Spaß beim Nachkochen

Videoanleitung dazu findest Du: HIER

 

Vorbereitungszeit Kochzeit Schwierigkeitsgrad
5 Minuten 15 Minuten Einfach
Beignets Bananes Bananen Krapfen
Bewertung: 5 Sterne
1 Stimme

Zutaten:

 

  • 4 normale Bananen überreif
  • ½ Tasse Weizenmehl
  • 1Tasse Mais Mehl (Polenta)
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Backpulver(optional)
  • 1l frittier Öl 
  • Bei Bedarf etwas Wasser (zum mixen) 

 

Zubereitung: 

 

  1.  Die Bananen in einem Mixer mit etwa Wasser oder mit einem Mixstab pürieren. 
  2.  In einer Schüssel mit den restlichen Zutaten geben, alles gut verrühren bis ein dickflüssiger Teig entsteht. Etwa die Konsistenz eines Spätzle Teigs. Bei Bedarf etwas Wasser hinzufügen.
  3.  frittier Öl in einer Fritteuse oder einen mittelgroßen Topf erhitzen

Mit den Fingern ca. 3 cm großen Bällchen formen und vorsichtig in das Öl gleiten lassen

Die Bällchen bei ständigem Rühren ca. 3 min. frittieren bis sie goldbraun sind

Mit einer Schaumkelle rausholen und auf Küchenpapier abtropfen

 

Bon Appetit!  

 

Mein Tipp für Dich:

Zum Formen der Bällchen kannst Du ein Eiskugelportionierer oder zwei Esslöffel verwenden. Mit den Fingern geht es jedoch am besten

Die Bällchen können allein oder mit einer Scharfe Chilisauce gegessen werden