Home » Krabbensuppe nach chez Fadi Art

Krabbensuppe nach chez Fadi Art

Veröffentlicht am 13. Februar 2021 um 10:16


Krabben sind nicht jedermann Sachen,  denn sie machen beim Essen viel Arbeit. Aber so lecker wie sie schmecken, lohnt sich die Arbeit 

Krabben wird oft in der westafrikanischen Küche in Okra Soup oder auf Deutsch Okra Sauce verwendet. Den Krabbengeschmack verleiht der Okra Sauce eine besondere Note.

Als Suppe sind die Krabben für Meeresfrüchte und Suppen Fans wie mich ein Hit.

Vor allem bei winterlichen Temperaturen, gibt es nichts besseres als eine leckere, scharfe Krabbensuppe. Die wärmt nicht nur Deinen Körper sondern auch Deine Seele. 

Heute teile ich mit Dir das Rezept meiner leckeren Krabbensuppe 

Viel Spaß beim Nachkochen 

 


Vorbereitungszeit Kochzeit Schwierigkeitsgrad
5 Minuten + 10 Wartezeit 30 Minuten Einfach
Krabbensuppe Nach Chez Fadi Art
Bewertung: 5 Sterne
1 Stimme

Zutaten:

  • 500g tiefkühl oder frische Krabben 
  • 1 Zitrone
  • Ca. 200ml Tomatenpüree 
  • 50ml Olivenöl 
  • 1 Zweig Thymian 
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1/2 Finger Ingwer 
  • 1/2 Bund frische Petersilie 
  • 1/2 Bund frische Koriander 
  • Jeweils 1/3 grün, roter und gelbe Chilischote 
  • 1 Scotch bonnet Chilischote 
  • Salz und Pfeffer 
  • Wasser 
  • 1TL Magic Sauce 


Zubereitung:

 

  1. Die Krabben waschen, in einem Topf geben mit etwas Salz und dem Saft einer halben Zitrone für ca. 10min ziehen  lassen 
  2. Petersilie,  Koriander, Ingwer und Knoblauch hacken, die Hälfte von Petersilie und Koriander für später aufbewahren 
  3. Dann Tomatenpüree,  Olivenöl, gehackte Petersilie,  Koriander,  Ingwer und Knoblauch,  den Zweig Thymian, den Scotch bonnet und gemahlenen Pfeffer dazugeben dann mit Wasser bedecken 
  4. Das Ganze für ca. 25 Minuten köcheln lassen 
  5. Danach Magic Sauce dazugeben und weitre 5 Minuten köcheln.
  6. Den Rest vom Zitronensaft dazugeben und abschmecken 
  7. In einer Schüssel einrichten und mit den fein geschnittenen Chilischote (grün, rot, gelb), den Rest der gehackten Petersilie und Koriander garnieren und heiß servieren 

Bon appétit!




Das könnte Dich auch interessieren:



«   »

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.